SAMSUNG CSC

Bergsteigerkurs Beginner

ab $ 850

Du hast noch keine Erfahrung mit Steigeisen, Pickel und Seil am Berg? Melde dich zu einem unserer Bergsteigerkurse für Beginner in der Cordillera Blanca an! Du lernst die wichtigsten grundlegenden Techniken zusammen mit einem zertifizierten Bergführer und kannst zum Abschluss deinen ersten 5000-er besteigen.


Kursdauer   3 Tage

  • Reviews 0 Reviews
    0/5
  • Reisestil Reiseart
    Abenteuer, Bergsteigen
  • Schwierigkeitsgrad Herausfordernd
    5/8
  • Gruppengrösse Klein
    2-4
Ist diese Tour etwas für mich?

Charakter
Der 3-tägige Kurs in der Cordillera Blanca beinhaltet unter anderem Training in der Verwendung von Steigeisen, Eispickel, Spaltenrettung, Abseilen, Sichern, Eisschrauben. Dieser Kurs findet meistens mit einer Besteigung eines 5’000m hohen Gipfels wie Vallunaraju oder ähnlich statt.

Anforderungen an die Teilnehmer
Du bist gesund und hast keine Höhenangst. Wir klassifizieren diesen Kurs als Herausfordernd wegen der Höhe sowie des steilen Aufstiegs zum Base Camp, während du deine eigene Ausrüstung trägst. Der Kurs und gesamte Kletterunterricht ist auch körperlich anstrengend. Du musst stark genug sein, um einen mittelschweren Rucksack den steilen Weg hinauf zu tragen. Du solltest diesen Kurs nur berücksichtigen, wenn du über eine überdurchschnittliche Fitness verfügst und generell stark bist. Es ist wichtig, dass du dich vorher gut an die Höhe angepasst hast, um mögliche Probleme mit Energiemangel oder Höhenkrankheiten beim Klettern zu vermeiden. Klettern über 5000m ist körperlich anstrengend, auch wenn das Klettern nicht steil oder technisch ist. Auf diesem Aufstieg geht es von Huaraz (3090m) direkt zum Moraine Camp (5130m), was einen Höhenunterschied von 2014m an einem einzigen Tag bedeutet. Es ist daher äußerst wichtig, dass du bereits gut akklimatisiert bist. Wir empfehlen immer eine Wanderung von mindestens 4 Tagen zur Akklimatisierung.

Termine
Dieser Kurs ist je nach Bedingungen am Berg ganzjährig durchführbar. Die beste Reisezeit für Bergsteiger in den Anden ist jedoch von April – Oktober, dazwischen ist Regenzeit. In dieser Zeit ist es normalerweise sonnig und warm. Aufgrund der Höhenlage können die Nächte jedoch recht kalt werden (bis minus 5°C).

Im Preis enthaltene Leistungen auf einen Blick
InklusivInbegriffene Leistungen
  • Transporte laut Tourprogramm
  • Offizieller und erfahrener Bergführer (Spanisch/Englisch)
  • Porter für Gruppen Ausrüstung
  • Alle Mahlzeiten während dem Kurs
  • Zelt (2 oder 3 Personen)
  • Seil und Gruppen Ausrüstung
  • Erste Hilfe-Ausrüstung und Sauerstoff
ExklusivNicht inbegriffene Leistungen
  • Erstes Frühstück, letztes Abendessen
  • Persönliche Ausrüstung und Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Eintritt in den Nationalpark Huascaran
  • Medizinische Versorgung
  • Rückreisekosten im Falle einer vorzeitigen Beendigung des Kurses
  • Reiseunfall- und Krankenversicherung
  • Flugtickets und Hotel
  • Trinkgelder (optional)
  1. Tag 1 Huaraz - Llaca Valley - Moraine Camp

    Wir fahren von Huaraz auf einer unbefestigten Strasse für 1,5 Stunden nach Osten und aufwärts ins Llaca Tal (4470m). Hier ziehen wir unsere Rucksäcke an und steigen ca. 3 bis 4 Stunden steil zum Moraine Camp (5000m) hoch. Die ersten 2 Stunden sind auf hartem, steilem Boden, aber dann wird die Route einfacher und geht allmählich zum Camp über. Den ganzen Weg hinauf haben wir eine atemberaubende Aussicht auf den nahe gelegenen Nevado Ocshapalca, die Stadt Huaraz und die Cordillera Negra. In der Nacht vom Moraine Camp sind die Lichter von Huaraz weit unten magisch. Am Nachmittag trainieren wir mit Seilen, Knoten und Klettertechniken.

  2. Tag 2 Moraine Camp - Gletscher - Moraine Camp

    Zuerst klettern wir 30 Minuten lang über Moränenfelsen, bevor wir am Gletscher ankommen, wo wir einen ganzen Tag Unterricht bekommen. Wir lernen heute grundlegende Techniken und Sicherheit für Erstkletterer oder Personen mit wenig Klettererfahrung.

  3. Tag 3 Moraine Camp - Vallunaraju Gipfel - Moraine Camp - Huaraz

    Ein langer Tag beginnt, wir steigen zwischen 1 und 2 Uhr morgens über die Moräne zum Gletscher. Es ist ein stetiger aber nicht sehr steiler Aufsieg in Richtung Gipfel (5686m). Die letzten 60m sind steiler und exponierter. Du wirst hier die gelernten Techniken üben und verstärken. Nachdem wir die Gipfelbilder aufgenommen haben, kehren wir zum Moraine Camp zurück, um unsere Zelte zu packen und ins Llaca Tal abzusteigen, wo unser Transport auf uns wartet.

Alles was du zu diesem Kurs wissen musst

Zeltlager
Während dem Kurs übernachtest du in Zwei-oder Drei-Personen-Zelten.

Verpflegung
Während dem Kurs achten wir auf eine gesunde und kalorienreiche Ernährung. Das Frühstück sowie das Abendessen wird warm zubereitet. Zum Mittagessen wird ein Box-Lunch gereicht. Bei vorzeitiger Anmeldung können wir gerne vegetarische Gerichte zubereiten.

Gepäck
Die persönliche Ausrüstung muss selbst getragen werden. Die Gruppenausrüstung (u.a. Zelte, Verpflegung) wird von Trägern übernommen.

Transport
Die Transporte erfolgen je nach Gruppengrösse in Minivans oder komfortablen 4×4 Geländewagen.

PacklisteUnsere Empfehlung
  • Wasserdichte Jacke und Hose
  • Sehr warme und wasserdichte Handschuhe
  • Sturmhaube oder Mütze
  • Gletscherbrille
  • Steigeisenfeste Bergschuhe
  • Trekking- oder Bergrucksack 50 l (oder auch etwas kleiner)
  • Steigeisen 12 Zacker – auf die Bergschuhe angepasst mit Kipphebelbindung
  • 2 Technische Eispickel
  • Helm
  • Klettergurt
  • Stirnlampe
  • Daunenjacke
  • Fleecejacke oder Pullover
  • Bequeme Kleidung (schnelltrocknend, Merinowolle)
  • Trekkinghose oder Sportleggins
  • Lange Funktionsunterwäsche (Thermo)
  • Warme Trekkingsocken
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme (min Faktor 40)
  • Wanderstöcke
  • Schlafsack bis -10° im Komfortbereich
  • Waschsachen und Hygiene-Artikel
  • Toilettenpapier oder Feuchttücher
  • Persönliche Reiseapotheke
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1,5 Liter
  • Wasserentkeimungsmittel (zB Micropur)
  • Extra Snacks (zB deine Lieblingsschokolade)
  • Etwas Bargeld

Geeignet sind Schuhe, die für Hochtouren, Eisklettern und für Expeditionen geeignet sind. Schuhe dieser Art verfügen über eine spezielle Sohle, die ein Durchbiegen des Schuhs fast nicht mehr möglich macht. In Kombination mit der äusserst stabilen Verarbeitung werden diese Schuhe extrem verwindungssteif und sind dadurch absolut steigeisenfest. Für den Einsatz in grösseren Höhen sind sie oftmals noch speziell isoliert. Je nach Art des Schuhes, brauchst du zusätzlich noch „normale“ Trekkingschuhe für die Wanderung bis zum Moränenlager.

Solltest Du bereits über Deine eigene Ausrüstung verfügen, macht es auf jeden Fall Sinn, dass Du diese selbst mitbringst. Sollte etwas fehlen, kann dies dazu gebucht werden.

Overall Rating
0/5

LEAVE YOUR COMMENT