Huayhuash Classic Trek

ab $ 350

Die Umrundung der Cordillera Huayhuash ist eine der schönsten Trekkingrouten der Welt. Diese Route wurde entworfen, um die beeindruckendsten Bereiche der Cordillera Huayhuash in nur 8 Tagen zu entdecken. Es werden 7 hohe Pässe überquert, darunter der höchste mit über 5000m höhe. Wir übernachten an den schönsten Seen mit einmaligen Aussichten auf die höchsten Berge der Cordillera, einschliesslich der zweithöchste Gipfel Peru’s, Yerupaja, der berühmte Siula Grande und viele mehr. 


Tourdauer     8 Tage

  • Reviews 0 Reviews
    0/5
  • Reisestil Reiseart
    Geführte Touren, Reisebausteine
  • Schwierigkeitsgrad Herausfordernd
    5/8
  • Gruppengrösse Gross
    9-15
Ist diese Tour etwas für mich?

Höhepunkte dieser Tour:

  • Trekking um die Cordillera Huayhuash – einer der schönsten Treks der Welt
  • Unberührte Berglandschaften
  • Traumhafte Zeltplätze an smaragdgrünen Lagunen
  • Überquerung von 7 Pässen
  • Blicke zum Yerupaja Grande (6634 m)

 

Charakter
Die Umrundung der Cordillera Huayhuash dauert 8 Tage, bewegt sich fast immer in Höhen über 4000 m und überwindet auf 170 km Distanz 7 Pässe zwischen 4300 und 5000m.

Anforderungen
Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, eine gute Kondition, körperliche Fitness, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht. Du solltest schon in den Bergen gewandert sein. Als Vorbereitung für diese Reise empfehlen wir Konditionstraining und ausgiebige Wanderungen. Es werden viele Pässe überschritten, die beiden höchsten messen gut 5.000m. Die Gehzeiten pro Tag betragen zwischen 4 bis 9 Stunden und können je nach Kondition der Gruppe und Witterung variieren. Die zu bewältigenden Höhendifferenzen im Aufstieg betragen maximal 900 m, im Abstieg maximal 1150 m.

Termine
Diese Tour ist von April bis Oktober durchführbar. Das Reiseprogramm können wir auch massgeschneidert zusammenstellen.

Beste Reisezeit
Peru kann das ganze Jahr bereist werden. Es ist von Region zu Region sehr verschieden, da sich in Peru fast alle Klimastufen unserer Erde befinden. Die beste Trekkingzeit in den Anden ist von April – Oktober, dazwischen ist Regenzeit. In dieser Zeit ist es normalerweise sonnig und warm. Aufgrund der Höhenlage können die Nächte jedoch recht kalt werden (bis minus 5°C).

Verlängerungen
Individuell sind Anschlussprogramme mit Machu Picchu, Colca Canyon und vieles mehr möglich. Kontaktiere uns!

Im Preis enthaltene Leistungen auf einen Blick
InklusivInbegriffene Leistungen
  • Transporte laut Tourprogramm
  • Eintritt Cordillera Huayhuash
  • Offizieller und erfahrener Trekkingguide (Spanisch/Englisch)
  • Koch und Helfer
  • Esel und Eseltreiber
  • Alle Mahlzeiten während dem Trek
  • Zelt (2 oder 4 Personen)
  • Matratze
  • Küchenausstattung
  • Erste Hilfe-Ausrüstung und Sauerstoff
ExklusivNicht inbegriffene Leistungen
  • Mahlzeiten und Hotel in Huaraz
  • Alkoholische Getränke
  • Persönliche Ausrüstung und Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Schlafsack
  • Medizinische Versorgung
  • Rückreisekosten im Falle einer vorzeitigen Beendigung des Treks
  • Reiseunfall- und Krankenversicherung
  • Flugtickets
  • Trinkgelder (optional)
  1. Tag 1 Huaraz - Matacancha

    Wir holen dich im Hotel ab und wir fahren südlich von Huaraz über die Dörfer von Chiquian und Llamac. Während unserer Fahrt passieren wir traditionelle Andendörfer mit typischen Quechua-Häusern und reichem Ackerland. Nach ca. 6.5 Fahrstunden erreichen wir unseren ersten Campingplatz Matacancha (4150m). Vor dem Abendessen hast du etwas Zeit, um die Gegend um den Campingplatz zu erkunden und dich für den nächsten Tag vorzubereiten.

    Fahrzeit: 6.5 Stunden

  2. Tag 2 Matacancha - Cacananpunta Pass - Carhuac Pass - Carhuacocha

    Heute beladen wir die Esel und beginnen mit unserem Trek. Wir erreichen den Cacananpunta Pass (4700m) nach 2.5 Stunden. Dann geht es abwärts zurück auf 4500m, immer in unserem Blickfeld die Berge Jirishanca (6126m) und Rondoy (5883m). Dann wandern wir 2.5 Stunden hinauf zum Carhuac Pass (4650m), von wo aus wir einen guten Blick auf die wunderschönen Gipfel von Yerupaja, Siula Grande und Jirishanca haben. Von diesem Aussichtspunkt aus fahren wir auf unseren nächsten Campingplatz am Carhuacocha See (4100m). Auf diesem Campingplatz haben wir Berge um uns herum: Yerupaja Grande (6634m), Yerupaja Chico (6515m), Siula (6356m), Jirishanca (6126m).

    Gehzeit: 9 Stunden

  3. Tag 3 Carhuacocha - Carnicero Pass - Huayhuash

    Heute folgen wir dem Fluss ca. 3.5 Stunden bis Punta Carnicero (4600m). Auf dem Weg hinunter sehen wir die schneebedeckten Berge der südlichen Cordillera Huayhuash. Unser nächster Campingplatz liegt in Huayhuash (4350m).

    Gehzeit: 8 Std.

  4. Tag 4 Huayhuash - Portachuelo Pass - Viconga

    Heute machen wir einen schrittweisen Aufstieg für ca. 3 Stunden zum Portachuelo Pass (4750m). Von diesem schönen Aussichtspunkt aus steigen wir langsam neben Lama- und Schafweiden ab. Dann erreichen wir den grossen Viconga See, wo unser nächster Campingplatz liegt (4500m).

    Gehzeit: 6 Stunden

  5. Tag 5 Viconga - Cuyoc Pass - Huanacpatay

    Heute startet ein langer und anspruchsvoller Tag, wir wandern zum höchsten Pass des Treks, Cuyoc Pass (5000m). Wir steigen den steilen Weg hinauf, um den Pass zu erreichen und schliesslich die herrliche Aussicht auf die umliegenden Hochgebirge zu geniessen. Wir steigen über einen Felsenabschnitt hinab und wandern dem Tal entlang, um in Huanacpatay (4300m) zu campen.

    Gehzeit: 9 Stunden

  6. Tag 6 Huanacpatay - Tapush Pass - Gashpapampa

    Heute sehen wir einen wunderschönen Wasserfall und wandern zum Dorf Huayhuash, wo Kartoffeln, Weizen und Lupinen wachsen. Dann wandern wir 7 Stunden bis zum Tapush Pass (4800m) und 1 weitere Stunde bis zu unserem nächsten Campingplatz Gashpapampa (4600m). Dies ist der höchste Campingplatz des Treks.

    Gehzeit: 9 Stunden

  7. Tag 7 Gashpapampa - Jahuacocha

    Wir geniessen heute eine schöne Wanderung und sehen Yerupaja Grande (6634m), einer der schwierigsten zu besteigender Berge der Anden. Wir gehen durch Lupinen entlang des Tales zu unserem letzten Lager am wunderschönen Jahuacocha See (4150m). Wir campen über Nacht neben dem See und geniessen die Aussicht auf die majestätischen Berge, die uns umgeben.

    Gehzeit: 7 Stunden

  8. Tag 8 Jahuacocha - Pampa Llamac Pass - Llamac - Huaraz

    Wir beenden unseren Trek heute mit einer 45 Minütigen Wanderung durch das Jahuacocha Tals und steigen dann zum Pampa Llamac Pass (4300m) mit seinem grossartigen Blick auf die Cordillera Huayhuash auf. Wir ruhen uns aus, geniessen die Aussicht, schiessen tolle Panoramafotos und beginnen den langen Abstieg nach Llamac. Unser Transport wartet dort, um uns zurück nach Huaraz zu bringen.

    Gehzeit: 6 Stunden
    Fahrzeit: 5 Stunden

Alles was du zu diesem Trek wissen musst

Zeltlager
Während des Trekkings übernachtest du in Zwei-Personen-Zelten. Die Auswahl der Zeltplätze hängt von den erreichbaren Wasserstellen ab und berücksichtigt – soweit möglich – landschaftlich schöne Stellen. In der Cordillera Huayhuash gibt es unzählige Traum-Lagerplätze an Hochlandseen zu Füssen schneebedeckter Gipfel.

Verpflegung
Während dem Trek achten wir auf eine gesunde und kalorienreiche Ernährung. Das Frühstück sowie das Abendessen wird warm zubereitet. Zum Mittagessen wird ein Box-Lunch gereicht. Bei vorzeitiger Anmeldung können wir gerne vegetarische Gerichte zubereiten.

Transport
Die Transporte erfolgen je nach Gruppengrösse in Minivans oder komfortablen 4×4 Geländewagen.

Packliste TrekkingUnsere Empfehlung
  • Tagesrucksack
  • Stirnlampe
  • Sandalen (Überlandfahrten, Unterkunft, Duschen)
  • Gut eingelaufene Trekking oder Wanderschuhe
  • Daunenjacke
  • Regenjacke oder Poncho
  • Fleecejacke oder Pullover
  • Bequeme Kleidung (schnelltrocknend, Merinowolle)
  • Trekkinghose oder Sportleggins
  • Lange Funktionsunterwäsche (Thermo)
  • Trekkingsocken
  • Mütze, Handschuhe, Halstuch
  • Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme (min Faktor 40)
  • Wanderstöcke
  • Schlafsack bis -10° im Komfortbereich
  • Waschsachen und Hygiene-Artikel
  • Toilettenpapier oder Feuchttücher
  • Persönliche Reiseapotheke
  • Trinkflasche oder Trinksystem mindestens 1,5 Liter
  • Wasserentkeimungsmittel (zB Micropur)
  • Extra Snacks (zB deine Lieblingsschokolade)
  • Etwas Bargeld

Grundregeln: 

  • Nicht zu schnell aufsteigen, mehrere Tage für eine graduelle Akklimatisation einplanen
  • Es kann sehr sinnvoll sein auf ca. 3.000 m für einige Tage eine Ruhepause einzulegen
  • Ausreichend Trinken, auch über den Durst hinaus.
  • Absolutes Alkoholverbot
  • Infektionen und andere Erkrankungen vorher auskurieren
  • Keine Schlafmittel einnehmen
  • Kohlenhydrathaltige Nahrung, da diese weniger Sauerstoff verbrauchen als Fette und Eiweisse
  • Coca-Tee trinken oder Coca-Blätter kauen
Overall Rating
0/5

LEAVE YOUR COMMENT